Veneers

Veneers
Veneers
Ästhetische Zahnheilkunde, Veneers

Veneers sind hauchdünne Keramikschalen die schonend auf die Zähne aufgebracht werden. Sie verbessern der Optik Ihrer Zähne und schonen dabei die Zahnsubstanz. Das geht, weil sie so dünn sind und für die Veneers nur ganz wenig Zahn bearbeitet werden muss. Sie werden meist auf die Schneidezähne aufgebracht, seltener auch im Seitenzahnbereich. Neben der optischen Verbesserung der Zähne kann mit Veneers auch die Zahnfarbe korrigiert werden. ggf. in Kombination mit weiteren Methoden wie z.B. dem Bleaching.

Die dafür verwendete Keramik ist der der Natur am nächsten kommende Werkstoff und bietet so die besten Ergebnisse. Insbesondere im Schneidezahnbereich treten die Materialeigenschaften der Keramik wie etwa die Lichtwirkung und leichtes Durchscheinen besonders positiv zum Vorschein.

Mehr lesen

Veneers sind individuell im zahntechnischen Labor hergestellte Verblendschalen, die dauerhaft auf die Zahnoberfläche geklebt werden. Dabei kann man zwischen zwei Verfahren unterscheiden:

Prep Veneers sind ca. 1 mm dick, sie werden mit dem dafür vorbereiteten, leicht angeschliffenen Zahn fest verbunden. Sie können durch die größere Stärke kleiner Unperfektheiten ausgleichen bzw. eine leichte Fehlstellungen korrigieren.

Nonprep-Veneers sind nur etwa 0,2 mm dünn und können dank dieser hauchzahrten Struktur ohne Anschleifen des Zahnes aufgebracht werden. Daher kann der natürliche Zahn gänzlich erhalten werden und dennoch die Optik verbessert werden. Sie können kleine fehlende oder abgeknirschte Kanten unsichtbar machen.

Veneers sind in der Regel aus Keramik und dadurch –neben Gold- einer der für den Menschlichen Körper am besten verträglichen Werkstoffe der Zahnmedizin.